Hier findet ihr eine Auwahl an jenen Medien, die noch nicht im Katalog verzeichnet sind

  • Lynchjustiz in den USA

    Berg, Manfred. Hamburger Edition, 2014

  •  

  • Rechtsextremismus. Entwicklungen und Analysen

    Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit. Mandelbaum Verl., 2014

  •  

  • Die Identitären. Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa

    Glösel, Kathrin/Strobl, Natascha/Bruns, Julian. Unrast Verl., 2014

  •  

  • Antifaschistische Aktion. Geschichte einer linksradikalen Bewegung

    Langer/Bernd. Unrast Verl., 2014

  •  

  • Anarchistisches Wörterbuch

    Denegro, Marcos. Ed. Assemblage, 2014

  •  

  • Reclaim Berlin. Soziale Kämpfe in der neoliberalen Stadt

    Holm, Andrej (Hg.). Assoziation A, 2014

  •  

  • Vom Häuserkampf zur neoliberalen Stadt

    Kuhn, Armin. Westfälisches Dampfboot., 2014

  •  

  • Rassismus und Bürgerrechte. Polizeifolter im Süden der USA 1930-1955

    Niedermeier, Silvan. Hamburger Edition, 2014

  •  

    „Wir wärmten sie ein wenig auf â€?nicht ĂĽbermäßigâ€?/p>

    Übergriffe der Polizei auf African Americans, nicht selten mit in Kauf genommenen oder beabsichtigt tödlichem Ausgang, prägen die Gewaltgeschichte der USA bis in die Gegenwart. Silvan Niedermeier konzentriert sich in seiner Studie auf die Polizeifolter im Süden der USA im Zeitraum von 1930 und 1955. Zu seinen zentralen Thesen zählt, dass in der untersuchten Periode, Lynchjustiz zunehmend von Polizeifolter abgelöst wurde, wodurch es zu einer Verschiebung der sichtbaren, öffentlichen Gewaltausübung hin zum staatlichen Gewaltmonopol kommt, dessen Brutalität der Aufrechterhaltung bestehender Herrschaftsansprüche und sozialer Ordnungen als Zugeständnis an die weiße Bevölkerung und als universelle, an Afroamerikaner_innen gerichtete Drohung, verstanden werden kann.

    Die Folterpraktiken und die wenigen Gerichtsverfahren gegen Polizisten, die beinahe ausnahmslos mit Freisprüchen fĂĽr die Beschuldigten endeten, beschreibt der Autor anhand dokumentierter Fälle als performative Inszenierungen, die eben jener rassistisch, patriarchalen, weißen Geschlechter- und Gesellschaftsordnung zugrunde liegen und diese gleichzeitig reproduzieren. Weiters untersucht er die Zeug_innenschaft von African Americans in diesen Prozessen, um zum einen Widerständigkeiten aufzudecken, die im Kontext der späteren Bürgerrechtsbewegung gelesen und als Aufbrechen der zugewiesenen unterlegenen Sprecher_innenrollen verstanden werden können. Zum anderen werden die Strategien der Herabwürdigung und des Unglaubarmachens jener Aussagenden herausgearbeitet.

    Einen wesentlichen Bestandteil der Studie bilden Justizfälle von erzwungenen Geständnissen, die von der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP) geführt wurden. Strategie der NAACP war es, gewalttätige Übergriffe durch Polizei und Justiz zu dokumentieren und sichtbar zu machen. Zudem ĂĽbernahm sie die anwaltschaftliche Vertretung in Fällen, welche entweder ein Skandalisierungspotential in der Öffentlichkeit oder das Erschaffen von Präzedenzfällen versprachen. Ziel der NAACP war es, Folter und Polizeigewalt gegenüber African Americans in den Südstaaten einzudämmen. Niedermeier beleuchtet auch die Rolle des FBI, die als Bundesbehörde ab den frühen 1940er Jahren aufgrund von Bürgerrechtsverletzungen auch Ermittlungen gegen Polizisten in den Südstaaten führte. Ihr Engagement führt der Autor sowohl auf wiederholte Forderungen der NAACP als auch auf veränderte innen- und außenpolitische Rahmenbedingungen zurück. Dem Kampf gegen den Faschismus in Europa stand nun die Rassendiskriminierung in den USA gegenüber. Dieses Szenario, das von Kriegsgegnern und später von der Sowjetunion angeprangert wurde, wäre fähig gewesen, die Kampfmoral der African Americans negativ zu beeinflussen. Die vom FBI ermittelten Fälle, die Niedermaier vorlegt, zeigen, dass die Bundespolizei ihre Arbeit zwar ohne Rücksicht auf Machtstrukturen in den Bezirken der Südstaaten durchführte und auch Beweismaterial gegen lokale Polizeibehörden sammelte und vorlegte. Die Rechtssprechung der Justiz, insbesondere aufgrund des Geschworenensystems, wehrte jedoch Angriffe auf die etablierte rassistische Ordnung erfolgreich ab.

    Niedermeiers Studie ist eine detailreiche kulturwissenschaftliche Aufarbeitung von rassistisch motivierter Polizeifolter in den Südstaaaten der 1930er bis -50er Jahre. Die Arbeit ist ein wesentlicher Beitrag zur diskurstheoretischen Auseinandersetzung kultureller Gewaltpraktiken gegen African Americans kurz vor der Etablierung der Bürgerrechtsbewegung. Ob sich die Folterpraktiken des Südens aufgrund der Sklaverei von jenen des Nordens unterschieden und inwiefern Parallelen und Unterschiede in der juristischen Aufarbeitung dieser Gewaltakte auszumachen sind, wird leider ausgespart. Auch auf die Rolle des Ku-Klux-Klans auf regionaler und institutioneller Ebene wird nicht eingegangen, obwohl im zitierten Fall „Chambers vs. Floridaâ€?der zuständige Richter des Obersten Gerichtshofes, Hugo Black, ehemaliges Klan-Mitglied war (1) und als solches ein Todesurteil gegen vier Afroamerikaner aufgrund eines Geständnisses unter Zwang fĂĽr ungültig erklärte. Dass der Autor kaum Bezüge zur fortdauernden und aktuellen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner_innen herstellt, ist schade, hätte aber vermutlich auch den Rahmen der Arbeit gesprengt. Außerordentlich gut gelungen ist die Beschreibung des Archivmaterials dokumentierter Folterfälle und deren Einbettung in die theoretische Analyse. Dass rassistisch motivierte Übergriffe seitens der Polizei in den USA nicht als überwundenes Gewaltphänomen begriffen werden können, zeigen nicht nur die Erschießungen in Ferguson und Cleveland. Dass aber gerade die Nationalstaaten der EU ein Gewaltregime auf rassistischer Basis aufrechterhalten, das 2014 zur Ermordung von 14 FlĂĽchtlingen in Ceuta durch Polizisten der Guardia Civil, zur Folter von Bakary J. durch österreichische Polizisten oder den unzähligen Fällen von unterlassener Hilfeleistung ertrinkender Menschen im Mittelmeer fĂĽhrt (ungeachtet jener Übergriffe, die keine massenmedial hergestellte Öffentlichkeit erreichen) und hier nennenswerter Protest aus der Zivilgesellschaft ausbleibt, zeigt, wie wichtig die Auseinandersetzung mit rassistisch motivierter Polizeigewalt in Europa wäre. Die Berücksichtigung Silvan Niedermeiers theoretischer Herangehensweise kÖnnte hier einen wertvollen Beitrag leisten.

    (1) Hall, Timothy L.: Supreme Court Justices : a biographical dictionary. 2001, Infobase Publ., S. 304

     

  • Persmanhof 1945. Protokolle eines NS-Kriegsverbrechens

    Baum, Wilhelm. kitab, 2013

  •  

  • Mut, Mut - noch lebe ich. Die Kassiber der Elfriede Hartmann aus Gestapo-Haft

    Mertinz, Johanna/Garscha, Winfried (Hg.). Mandelbaum, 2013

  •  

  • "Auf Wiedersehen über den Sternen!" "Na svidenje nad zvezdami!" - Briefe aus Widerstand und Verfolgung unter dem NS-Regime in Kärnten

    Baum, Wilhelm. kitab, 2012

  •  

  • Fantifa. Feministische Perspektiven antifaschistischer Politiken

    Herausgeber_innenkollektiv. Ed. Assemblage, 2013

  •  

  • Queer und (Anti-)Kapitalismus

    Voß, Heinz Jürgen/Wolter, Salih Alexander. Schmetterlingverl., 2013

  •  

  • Queer_Feminismus. Label und Lebensrealität

    Bretz, Leah/Lantzsch, Nadine. Unrast, 2013

  •  

  • Mind the gap. Einblicke in die Geschichte und Gegenwart queerer (Lebens)Welten

    Latsch, Marie-Christina. Unrast, 2013

  •  


  • Maskulisten. Organisierter Antifeminismus im deutschsprachigen Raum

    Kemper, Andreas (Hg.), Unrast, 2012

  •  

  • Precarias a la deriva. Was ist dein Streik? Militante Streifzüge durch die Kreisläufe der Prekarität

    Buden, Boris et al (Hg.), Turia & Kant, 2012

  •  

  • Die Regierung der Prekären

    Buden, Boris et al (Hg.), Turia & Kant, 2012

  •  

  • Intersexualität. Eine Intervention

    Voß Heinz-Jürgen, Unrast, 2012

  •  

  • Ich war Nr. 20373 in Ravensbrück. Erinnerungen einer slowenischen Widerstandskämpferin

    Jug, Anna, kitab, 2011

  •  

  • Nationalsozialismus im Burgenland. Opfer, Täter, Gegner

    Brettl, Herbert, Studienverl., 2012

  •  

  • Nationalsozialismus in Vorarlberg. Opfer, Täter, Gegner

    Pichler, Meinrad, Studienverl., 2012

  •  

  • Zum Tode verurteilt. NS-Justiz und Widerstand in Kärnten

    Baum, Wilhelm, kitab, 2012

  •  

  • Die Todesmärsche 1944/45

    Blatman, Daniel, Rowohlt, 2012

  • <

     

  • Amerikas neue Rechte. Tea Party, Republikaner und die Politik der Angst

    Schläger, Philipp, Rotbuch, 2012

  •  

  • Terror von rechts. Die Nazi-Morde und das Versagen der Politik

    Gensing, Patrick, Rotbuch, 2012

  •  


     

  • Jüdische Partisaninnen. Der verschwiegene Widerstand in der Sowjetunion

    Anika Walke, Dietz, 2007

  •  

  • Ban marriage. Ambivalenzen der Normalisierung aus queer-feministischer Perspektive

    Sushila_Mesquita, Zaglossus, 2011

  •  

  • Schön! Stark! Frei!. Wie Lesben in der Presse (nicht) dargestellt werden

    Elke Amberg, Helmer, 2011

  •  

  • Feministinnen in der Revolution. Die Gruppe Mujeres Libres im Spanischen Bürgerkrieg

    Vera Bianchi, Unrast, 2003

  •  

  • Top Girls. Feminismus und der Aufstieg des neoliberalen Geschlechterregimes

    Angela McRobbie, VS Verl., 2010

  •  

  • Alles Gender? Feministische Standortbestimmungen

    Maria Buchmayr (Hg.), Studienverl., 2008

  •  

  • Frauen im Aufbruch. 20 Jahre Geschichte und Gegenwart autonomer Frauenhäuser

    Lisa Glahn, Unrast, 1998

  •  

  • Sojourning for freedom. Black women, american communism and the making of the Black Left Women

    Erik McDuffie, Duke, 2011

  •  

  • Freiheit oder Tod. Harriet Tubman, afroamerikanische Freiheitskämpferin

    Anna-Maria Benz, Ed. AV, 2009

  •  

  • Das Geschlecht des Kapitalismus. Feministische Theorien und die postmoderne Metamorphose des Kapitals

    Roswitha Scholz, Horlemann, 2011

  •  

  • Szenen von Widerspenstigkeit. Geschlecht zwischen Affirmation, Subversion und Verweigerung

    Anne Brüske (Hg.), Campus, 2011

  •  

  • Theorien alternativen Wirtschaftens

    Gisela Notz, Schmetterling Verl., 2011

  •  

  • Kritik und Leidenschaft. Vom Umgang mit politischen Ideen

    Henrique Ricardo Otten (Hg.), Transcript, 2011

  •  

  • Rechtsextremismus und Gender

    Ursula Birsl (Hg.), Budrich, 2011

  •  

  • [r]echte Kerle. Zur Kumpanei der MännerRECHTSbewegung

    Andreas Kemper, Unrast, 2011

  •  

  • Der Boden unter meinen Füßen

    Eva Kollisch, Czernin, 2010

  •  

  • Spuren zu den ermordeten Kindern und Jugendlichen in Hartheim und Niedernhart. Gedenkdokumentation für die Opfer der NS- Euthanasie

    Waltraud Häpl, Böhlau, 2012

  •  

  • Strasshof an der Nordbahn. Die NS-Geschichte eines Ortes und ihre Aufarbeitung

    Irene Suchy, Metro Verl., 2012

  •  


     

    Neue Bücher zum Thema "Frauen im Widerstand"

     

  • Ich gebe dir einen Mantel, dass du ihn noch in Freiheit tragen kannst. Widerstehen im KZ ; österreichische Frauen erzählen

    Berger, Karin (Hg.), Ed. Spuren, 1987, 3-900-478-20-1

  •  

  • Die Geschichte von Hans und Hedi. Chronik zweier Hinrichtungen

    Fritz, Wolfgang, Milena, 978-3-85286-183-8

  •  

  • "Gegen Rassenhass und Menschennot". Irene Harand - Leben und Werk einer ungewöhnlichen Widerstandskämpferin

    Klösch, Christian/Scharr, Kurt/Weinzierl, Erika, Studienverl., 2004, 3-7065-1918-6

  •  

  • Dagegenhalten. Zivilcourage und widerständisches Verhalten

    Aschauer-Smolik, Sabine/Neunherz, Alexander (Hg.), Studienverl., 2006, 978-3-7065-4183-1

  •  

  • Frauen und Geschlechtergeschichte des Nationalsozialismus. Fragestellungen, Perspektiven, neue Forschungen

    Gehmacher, Johanna/Hauch, Gabriella (Hg.), Studienverl., 2007, 978-3-7065-4488-7

  •  

  • Verboten, verfemt, vertrieben. Schriftstellerinnen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

    Ziegler, Edda, DTV, 2010, 978-3-423-34611-5

  •  

  • Deckname Mary. Erinnerungen einer Amerikanerin im österreichischen Untergrund

    Gardiner, Muriel, Promedia, 1989, 3-900478-27-9

  •  

  • Zwischen Mutterkreuz und Gaskammer. Täterinnen und Mitläuferinnen oder Widerstand und Verfolgung?

    Baumgartner, Andreas/Bauz, Ingrid/Winkler, Jean-Marie (Hg.), Ed. Mauthausen, 2008, 978-3-902605-07-8

  •  

  • unSICHTBAR. Widerständiges im Salzkammergut

    Kienesberger, Klaus u.a. (Hg.), Czernin, 2008, 978-3-7076-0264-7

  •  

  • Gegen das "Dritte Reich". Sabotage und transnationaler Widerstand in Österreich und Slowenien 1938 - 1940

    Pirker, Peter, Kita, 2010, 978-3-902585-65-3

  •  

  • Dienstmädchen-Emigration. Die Flucht jüdischer Frauen aus Österreich und Deutschland nach England 1938/39

    Bollauf, Traude, Lit, 2011, 978-3-643-50196-7

  •  

  • "Die im Dunkeln sieht man doch". Frauen im Widerstand - Verfolgung von Frauen in der Steiermark

    Halbrainer, Heimo/C&aum;sar, Maria (Hg.), Clio Verl., 2007, 978-3-902542-05-2

  •  

  • Die Angst kam erst danach. Jüdische Frauen im Widerstand in Europa 1939 - 1945

    Strobl, Ingrid, Fischer, 2005, 3-596-13677-6

  •  

  • Ich weiß was ich wert bin. Eine Fraue im Widerstand: Irma Trksak

    Cordon, CĂ©cile, Mandelbaum, 2007, 978-3-85476-234-8

  •  

  • Frauen in der RĂ©sistance

    Collins Weitz, Margaret, Unrast, 2002, 3-89771-410-8

  •  

     

     

    Logo
    Aktuelles Bibliothek Katalog eMedia Termine Kontakt Links Archiv
    Bibliothek von unten

     read    -     resist     -    rebel     -    revolt

    The largest holding is LSL Property Services (OTC:LSLPF). There are several good articles on Seeking Alpha about LSL. According to one such rolex replica: ". LSL trades at just 10x estimated earnings for 2015. More importantly, LSL trades at less than 7x my estimate of normalized earnings - normalized earnings simply assume that the UK housing market cartier replica to its 30 year average level of transactions (we are currently sitting 20-25% below this figure). With positive operating leverage, this will drive LSL's earnings significantly higher in a market upturn. Applying a 14x multiple to rolex replica, LSL shares could trade for L6.50 or 110% greater than today's price." Another major holding is TNT Express (OTCPK:TNTEF). This is another international stock that I've written about on Seeking Alpha. TNT is the Dutch UPS/Fed Ex. Its revenues and earnings are down, but the company could be a buyout candidate. It's a major holding of several replica watches uk value funds. FPA International reminds me of Tweedy Browne (MUTF:TBGVX) and Longleaf Partners (MUTF:LLINX). When investing in a good fund, past performance is nice, but future performance is even more important. One must get inside of the manager's mind and understand their investing motives. Py is buying replica watches blue chips and waiting for a turnaround. It's concentrated, and holds high amounts of cash. This approach has worked thus far. This fund may be a great addition to your portfolio.

    Image Carousel jQuery by WOWSlider.com v1.7
    neue Bücher
    Katalog